DSGVO-Modul direkt in der mesonic WinLine ERP

Die Datenschutzgrundverordnung (engl.: GDPR – General Data Protection Regulation) rückt immer näher. Am 25. Mai 2018 tritt die DSGVO nun endgültig und europaweit in Kraft. Bereits vor einigen Wochen berichteten wir über die sieben wichtigsten Neuerungen der EU-DSGVO. Einer aktuellen Studie von WatchGuard zufolge wissen jedoch fast die Hälfte (47 %) aller befragten deutschen Unternehmen nicht, ob sie von den neuen gesetzlichen Vorgaben überhaupt betroffen sind.

Welche Auswirkungen hat die DSGVO?

Die DSGVO soll für eine einheitliche und länderübergreifende EU-Datenschutzgesetzgebung sorgen. Dies hat den Vorteil, dass bestimmte Prozesse deutlich vereinfacht werden können. Die Umstellung ist jedoch zunächst mit einem hohen Kosten- und Zeitaufwand verbunden. Aufgrund von längeren Projektlaufzeiten und Realisierungszeiträumen ist davon auszugehen, dass viele Unternehmen nun unter enormen Druck stehen, wenn sie die Vorgaben rechtzeitig bis zum 25. Mai 2018 erfüllen wollen. Wenn auch Ihr Unternehmen mit persönlichen Daten von Bürgern aus EU-Ländern arbeitet, ist es wichtig, dass Sie Ihr Unternehmen umgehend auf die europäische DSGVO ausrichten und alle notwendigen Änderungen umsetzen. Die Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben würde nämlich bedeutende finanzielle Konsequenzen mit sich ziehen.

Fehlendes Bewusstsein für Datenschutz

DSGVO
Die Umfrage von WatchGuard zeigt deutlich das fehlende Bewusstsein gegenüber der neuen Verordnung.

Viele Unternehmen sind sich bezüglich der DSGVO unschlüssig oder schätzen die Relevanz der gesammelten persönlichen Daten falsch ein. Weiterhin wissen viele Befragte nicht, ob oder inwieweit die Umsetzung der neuen Regelungen in ihrem Unternehmen bereits stattgefunden hat.

DSGVO-Modul direkt in der Mesonic WinLine ERP

Die Auflagen und Pflichten für jedes Unternehmen sind umfangreich. Ohne ein geeignetes Tool ist der Aufwand für die erforderliche Dokumentation und das Anlegen notwendiger Verzeichnisse nicht nur sehr hoch, sondern birgt ebenso auch das Risiko zur ungewollten Missachtung relevanter Maßnahmen.
Das neue Modul WinLine DSGVO von mesonic enthält ein integriertes workflowgestütztes Prozessmanagementsystem, dass Sie bei der Erstellung, Verwaltung und Information der spezifischen Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten sowie der Dokumentation der technisch organisatorischen Maßnahmen (TOM´s) unterstützt. Zusätzlich bietet es Unterstützung bei der Verwaltung der Rechtfertigungsgründe für die Verarbeitung personenbezogener Daten, der Anonymisierung personenbezogener Daten (Löschung, Datenminimierung) und der Auskunftserteilung an die Betroffenen.

Wir können Ihnen damit die Arbeit und Verantwortung zu diesem Thema zwar nicht abnehmen, aber enorm erleichtern!

Die Achillesferse der Unternehmen

Die Cyberkriminalität durchlebt eine Industrialisierung. Die Zeiten, als Hacker mit schwarzen Kapuzenpullovern und dunklen Kellern assoziiert wurden, sind vorbei. Das Cybercrime-Business wächst. Professionelle und gut organisierte Gruppen nutzen sowohl das Darknet als auch das freie Internet, um ihre Fähigkeiten und Werkzeuge gezielt anzubieten. Die Bedrohung durch Cyberkriminalität erreicht folglich ganz neue Dimensionen und ist deswegen für Unternehmen ein ernstzunehmendes Thema. Besonders die hohe Anzahl an vernetzten Geräten bietet für Cyberkriminelle eine große Angriffsfläche. Trotzdem wird deutlich, dass viele Unternehmen nicht so vorbereitet sind, wie sie es eigentlich sein sollten.
standing-on-your-head-2705218_1920

Während sich die Unternehmen noch mit den Angriffen von gestern rumschlagen,

sind die Kriminellen bereits drei Schritte weiter und nutzen die Schwachstellen von morgen aus.

Kennen Sie Ihre Schwachstellen im Unternehmen?

Der Betrug ist mittlerweile ein hoch entwickelter Typus der Cyberkriminalität. Während sich früher alles offline abgespielt hat, nutzen die Kriminellen nun das Internet, um Unternehmen und gezielt Mitarbeiter auszuspionieren und spezifische Informationen zu sammeln. Die Masche „CEO Fraud“ ist momentan sehr beliebt und basiert darauf, dass sich die Betrüger als Vorgesetzte ausgeben. So können Mitarbeiter leicht manipuliert und mögliche Kontrollen umgangen werden.
Der Risk:Value-Reports 2017 von NTT Security macht deutlich, dass nicht nur die technischen Sicherheitsmaßnahmen einen Platz auf der Cybersecurity-Agenda haben sollen, sondern vor allem auch die Aufklärung der Mitarbeiter. Immer noch gelten der Mensch und sein Umgang mit technologischen Anwendungen als die größte Schwachstelle. Cyberkriminalität geht also nicht nur den IT-Bereich, sondern auch alle Unternehmensabteilungen etwas an.
Weiterführende Links
Die Sensibilisierung für solche Themen und eine starke Bewusstseinsbildung der Mitarbeiter müssen mit hoher Priorität bewertet werden. Workshops und Schulungen sollen sich in Zukunft auf Prävention statt auf Reaktion konzentrieren. Bei dem ständigen Fortschritt der Cyberkriminalität wird eine einmalige Durchführung von Sensibilisierungsmaßnahmen kaum ausreichen.

IT&MEDIA FUTUREcongress 2017

Das war er - der 2. IT&MEDIA FUTUREcongress in Bielefeld

Am 21.09.2017 gab es wie bereits im Vorjahr alles rundum Digitalisierung für den Mittelstand. Ein tolles Programm mit zahlreichen Ausstellern, Speakern und interessanten Workshops. An unserem Messestand konnten die Besucher mehr über das ERP System WinLine des Herstellers mesonic erfahren – unsere Lösung für optimierte Fertigungsprozesse durch die digitale Durchdringung in Produktionsunternehmen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern und freuen uns schon auf den nächsten Congress. Falls Sie dieses Jahr nicht dabei sein konnten, hat der Eventfilm  vom letzten Jahr einige Impressionen zum IT&MEDIA FUTUREcongress in Bielefeld eingefangen. Schauen Sie vorbei!

Trends für ein modernes Büro: Workplace-as-a-Service & Digital Workspace

Die Büros kleiner und mittelständischer Unternehmen müssen den steigenden Anforderungen des Alltags gewachsen sein. Das operative Geschäft fordert mehr Agilität und Schnelligkeit. Da können der klassische, ortsgebundene Büroarbeitsplatz und eine Anwesenheitskultur oft nicht mehr mithalten. Eine optimierte Vernetzung und mehr Flexibilität stehen neben der Einsparung von Ressourcen im Vordergrund. Die digitale Transformation muss also konkret an den Arbeitsplätzen ansetzen. Neue Anwendungen und Geräte bringen hier viele Vorteile mit sich.
typewriter

Workplace vs. Workspace

Vielleicht haben Sie diese zwei Begriffe auch schon einmal verwechselt: Workplace und Workspace. Sie schwirren zurzeit überall in der IT-Welt umher, doch worin liegt überhaupt der Unterschied?
Workplace as a Service (WaaS)

Mieten statt kaufen. Nun können Endgeräte wie Drucker, Notebooks und PCs auch gemietet werden, um eine individuelle Arbeitsplatzlösung zu ermöglichen. Das Konzept ist flexibel, zeiteffizient und planbar. Wir stellen Terra-Hardware inklusive Software auf Mietbasis zur Verfügung. Schaffen Sie Kostentransparenz und Investitionssicherheit bei der Gestaltung Ihrer IT-Infrastruktur!

Digital Workspace

Ein ortsgebundener Arbeitsplatz war gestern. Egal ob Laptop, Tablet oder Smartphone – dank der Cloud Workspace kann nicht nur das Endgerät frei gewählt werden, auch das Arbeitsumfeld kann räumlich und zeitlich flexibel gestaltet werden. Der Zugang zu wichtigen Anwendungen ist in jedem Szenario garantiert. Ein Cloud Workspace verbindet die Vorteile eines mobilen und die eines stationären Arbeitsplatzes und legt damit den Grundstein für ein digitales Unternehmen. Wir stellen virtuelle Server und Arbeitsplätze in der Terra-Cloud zur Verfügung!

terracloud
Die Vorteile sind offensichtlich: zentrale Datenhaltung über alle Endgeräte hinweg, keine Investitionen in eigene Speicher-Hardware, kaum Installationsaufwand und einfache Bedienbarkeit.
Wir vom IT-Systemhaus JOBRI stehen Ihnen als TERRA Cloud Partner zur Seite: Wir beraten, konfigurieren und betreuen Ihre Cloud-Lösungen!
Kommt für Ihr Unternehmen ein Workplace-as-a-Service in Frage? Oder haben Sie Interesse an der Einrichtung eines Digital Workspaces? Wir unterstützen Sie bei der Gestaltung Ihres neuen Arbeitsplatzes.

IT&Media: Der Countdown läuft!

Nachdem es kürzlich volle Schultüten gab, füllen wir für euch nochmal die Besuchertüten.
Besucht unseren Messestand E11 in Bielefeld am 21. September 2017 und informiert euch über alles rundum Digitalisierung.

Alles wird Digital in OWL – Business 4.0 – Live erleben
Unter dem Motto „Alles wird Digital – Business 4.0“ öffnet der 2. IT&MEDIA FUTUREcongress am 21.09.2017 in Bielefeld wieder seine Tore, um branchenübergreifend Top-Entscheider, Geschäftsführer und die zweite Führungsebene über die wichtigsten Digitalisierungsthemen zu informieren. Mehr als 100 Aussteller und über 35 zum Teil namhafte Speaker auf 4 Bühnen und Lösungen für das Business von heute und morgen. Besucher erfahren in den Vorträgen alles zu den Themengebieten, Online-Marketing & Vertriebsoptimierung, Prozessoptimierung & IT-Infrastruktur, Arbeit 4.0 & FUTURE Thinking und Cyber Security & Datensicherheit. Dabei stehen organisatorische und technische Innovationen und zukunftsorientierten Lösungen im Vordergrund.

Moderiert werden die 4 Bühnen durch die Themenpaten, die mit Ihrem Know-How zu den einzelnen Themenbereichen die Aktualität und den Mehrwert für die Besucher und Teilnehmer sicher steigern werden.

Vorbekommen lohnt sich also – wir freuen uns auf Sie!

 

Besuchertüten

Der IT&MEDIA FUTUREcongress geht in die zweite Runde!

Am 21. September 2017 ist es wieder soweit. Der IT&MEDIA FUTUREcongress geht in die zweite Runde und öffnet in der Stadthalle unter dem Motto „Business 4.0 – Alles wird digital“ seine Pforten.
Wer möchte das nicht? Geschäftserfolg für sein Unternehmen. In 35 Vorträgen auf vier Bühnen erfahren Sie alles zu den wichtigsten Themen der Digitalisierung für mittelständische Unternehmen. Über 100 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Optimierung Ihres Unternehmens.
Natürlich dürfen wir als Bielefelder IT-Systemhaus da nicht fehlen! Mit über 25 Jahren Praxiserfahrung in den Bereichen Technik, Service und Entwicklung begleiten wir unsere Kunden von der Beratung über die Implementierung bis hin zum Support. Bei uns kriegen Sie alles aus einer Hand.

Unsere Fachexpertise dokumentiert sich ebenfalls durch „ausgezeichnete“ ERP-Projekte im KMU Bereich. Daher haben wir diesen Themenschwerpunkt für unseren Messeauftritt ausgewählt:

  • Logo-it-systemhaus-jobri
  • it-systemhaus-jobri-bielefeld
  • verbindung

Optimierte Fertigungsprozesse durch die digitale Durchdringung in Produktionsunternehmen

Die digitale Transformation stellt viele kleine und mittelständische Fertigungsbetriebe vor eine große Herausforderung.  Eine Fachexpertise ist oft nicht vorhanden, finanzielle Ressourcen für die IT sehr eingeschränkt. Die Produktion muss den neuen Anforderungen angepasst werden. Sie muss schnell auf Marktveränderungen reagieren und dem stetig steigenden Bedürfnis nach individuellen Anfertigungen gerecht werden. Hier bedarf es innovativer und softwaregestützter Produktionstechnologien. Transparenz, Flexibilität und die Reduzierung von Fehlerquellen stehen im Fokus. Mit dem ERP System WinLine des Herstellers mesonic können wir diese Ziele erreichen!
Möchten Sie in Ihrem Unternehmen Umsätze steigern, Prozesse optimieren und Kosten senken? Oder sich einfach von den vielseitigen Möglichkeiten der IT-Welt inspirieren lassen? Dann lassen Sie uns über Lösungen sprechen! Unser Leistungsspektrum wird Sie überzeugen.

Besuchen Sie unseren Messestand E11 auf dem IT&MEDIA FUTUREcongress in der Stadthalle Bielefeld am 21. September 2017. Tagestickets für 29 € gibt es hier.

  • Was? IT&MEDIA FUTUREcongress!
  • Wann? Donnerstag, 21. September 2017!
  • Wer? IT-Systemhaus JOBRI!
  • Wo? Stand E11, Stadthalle Bielefeld!
  • Thema? Business 4.0 – Alles wird Digital. Optimierte Fertigungsprozesse durch digitale Durchdringung!