IT-Service JOBRI ProActive 2.0 qualifiziert für den Innovationspreis-IT 2014

Unser JOBRI ProActive 2.0 Konzept hat sich qualifiziert für den INNOVATIONSPREIS-IT 2014. Mit diesem Preis werden besonders innovative Lösungen, die mittelständischen Unternehmen einen hohen Nutzen bieten, alljährlich ausgezeichnet.

Der Service-Ansatz JOBRI ProActive 2.0 bietet unseren Kunden eben jenen hohen Nutzen. Die Lösung für Zentrales IT-Management in Kombination mit einem ausgereiften Service-Konzept erweist sich im KMU-Umfeld als äußerst attraktiv. Störungen, Supportfälle und einfache IT-Anliegen können schneller, effizienter und transparenter abgewickelt werden.

jobri-proactive-2-0-INNOVATIOSNPREIS-IT

Der Roll-Out von JOBRI ProActive 2.0 an unsere Kunden läuft sehr erfolgreich. Die Vorteile lassen sich einfach nicht leugnen. Mit der Qualifizierung für den INNOVATIONSPREIS-IT 2014, der ja gerade für den Mittelstand ist, denke ich, dass wir auf dem richtigen Weg sind!
Peter Jong, Geschäftsführer IT-Systemhaus JOBRI

Die entscheidenden Alleinstellungsmerkmale

Die gesamte IT-Infrastruktur einsehen und verwalten in nur einer Oberfläche. Alle Server (physisch oder virtuell), alle Clients, alle Anwendungen, Dienste und Datenbanken, Kommunikations- und Sicherheitsprozesse – ja sogar die Patch-Updates, Lizenzen und individuelle Inventar-Informationen.

Wie das in der Praxis aussieht, können Sie sich hier anschauen.

jobri-proactive2-0-dashboard-innovationspreis-it

Die beschriebene zentrale Anlaufstelle für Ihre gesamte IT-Infrastruktur ermöglicht es, Warn-Hinweise und Störungsmitteilungen automatisiert an das betreuende IT-Systemhaus zu übermitteln.

Parallel dazu haben Sie als Kunde die Möglichkeit, manuell Tickets aufzugeben und nachzuverfolgen. Oder Sie kontaktieren uns klassisch – auch dann landen Fälle rasch im System. Die Fallbearbeitung durch die Experten bei JOBRI wird effizienter und gleichzeitig transparenter.

jobri-proactive2-0-ticket-system-innovationspreis-it

Ein derart ausgereiftes System ermöglicht es, einen der meist-gehörten Wünsche in der Unternehmens-IT zu realisieren: eine IT-Service Flatrate mit fixen Kosten und transparenter Dienstleistungs-Erbringung.

Das JOBRI ProActive 2.0 Konzept bietet genau das. So können eingegangene Fälle direkt erledigt werden – Sie als Kunde erhalten natürlich ein ausführliches Reporting. Das ist Komplexitäts- und Kostenreduzierung auf höchstem Niveau.

jobri-proactive2-0-flatrate-innovationspreis-it

 

Die Gewinner des Preises werden noch im 1. Quartal 2014 durch eine Jury namhafter Experten ermittelt. Diese setzt sich zusammen aus Branchenexperten, Wissenschaftlern, Professoren verschiedener Fachbereichen und IT-Fachredakteuren.

Die Entscheidungskriterien für die Jury sind dabei:

  • der Innovationsgehalt mit Fokus auf dem wirklichen Neuen, der Produktreife und der gegebenen Zukunftsorientierung
  • der erkennbarer Nutzen, insbesondere die Auswirkung auf Profitabilität und Effizienzsteigerung
  • und die Relevanz für den Mittelstand bezüglich Praktikabilität und Implementierung.
Der INNOVATIONSPREIS-IT wird gezielt an IT-Unternehmen vergeben, die mit ihren Produkten und Lösungen die tägliche Arbeit von Mittelstandsunternehmen erleichtern und deren Wettbewerbsfähigkeit stärken.
Dr. Oliver Grün, Präsident des BITMi

 
 

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (kurz BITMi) ist Schirmherr des diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT.

Die Entscheidung und Gewinner-Ehrung findet im Rahmen der CeBIT statt, die vom 10.-14. März in Hannover ihre Pforten öffnet.

 

Weiterführende Links:

zur Webseite des INNOVATIONSPREIS IT 2014

zur Webseite der CeBIT Messe

zum ChannelPartner Artikel: Bundesweiter Softwarepreis für JOBRI (2007)

BSI zertifizierte VPN-Router von LANCOM

Die BSI-zertifizierten LANCOM CC-VPN-Router basieren auf einer speziellen Hochsicherheits-Variante des LANCOM hauseigenen Betriebssystems LCOS. Damit ermöglichen sie den Betrieb gemäß dem internationalen Sicherheitsstandard Common Criteria, kurz CC. Innerhalb dieses Standards stehen nur als hochsicher eingestufte Funktionen zur Verfügung.

Hochsicherheits VPN-Router

Router sind ein bevorzugtes Angriffsziel, von Cyber-Kriminellen, die gezielt nach Schwachstellen in IT-Infrastrukturen suchen. Sie bilden die Schnittstelle zwischen den internen Netzen in Unternehmen und der öffentlichen Infrastruktur des Internets.

Das neue BSI-zertifizierte Router-Portfolio von LANCOM Systems bietet Hochsicherheit für diesen neuralgischen Punkt.

Zertifizierte Sicherheit durch BSI

Der aufwändige Zertifizierungsprozess der LANCOM-Router wurde vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik durchgeführt – gemäß den international anerkannten Sicherheitsstandards Common Criteria (CC) – und dauerte über zwei Jahre. Sämtliche Sicherheitsmechanismen wurden von der Sicherheitsbehörde bis ins Detail geprüft. Mit dem Ergebnis: LANCOM Produkte weisen ein Schutzniveau auf, das über das marktübliche Niveau deutlich hinausgeht.

bsi-zertifizierte-vpn-loesungen_lancom

Die 5 Säulen des LANCOM Sicherheitsversprechens

Alle LANCOM Router und Access Points aus dem CC-Produktportfolio sind „Made in Germany“. Das bedeutet höchstes Sicherheitsniveau und die stets garantierte Backdoor-Freiheit, die dieser Tage besonderer Erwähnung verdient. Das eigen-entwickelte proprietäre Betriebssystem LCOS bietet optimalen Schutz gegen unerwünschte Eingriffe.

LANCOM fasst diese einzigartige Kombination am Markt zusammen mit den 5 Säulen des Sicherheitsversprechens:

 

Die volle Kontrolle behalten mit dem LANCOM-hauseigenen LCOS Betriebssystem: Das proprietäre „Closed Source“ Betriebssystem wird entwickelt am Firmensitz in Deutschland.
Ebenfalls die Hardware-Komponenten von LANCOM werden entwickelt und gefertigt im Standort Deutschland, entsprechend aller Qualitätskriterien „Made in Germany“.
Das gesamte LANCOM Portfolio obliegt den höchsten Sicherheits- und Verschlüsselungsstandards.
LANCOM verzichtet konsequent (unter Garantie!) auf jegliche versteckte Zugangsmöglichkeiten. Dadurch ist gewährleistet, dass Daten nicht durch Backdoors in die Hände Unbefugter geraden.
LANCOM hat seinen Sitz in Deutschland und ist zu 100% in der Hand deutscher Anteilseigner.

Die professionelle Netzwerkbetreuung ist Kern unseres Technik-Leistungsportfolios: Unser Team berät Sie gerne, inwiefern die Anschaffung BSI-zertifizierter Produkte für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

 

BSI IT-Grundschutz im Mittelstand

Für die Anforderungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten Informationssicherheits-Managementsystems unter Berücksichtigung der IT-Risiken innerhalb der gesamten Organisation gibt es – die Formulierung hat es erahnen lassen – international anerkannte Normen.

Konkret ist das die ISO 27001, die Richtlinien für IT-Sicherheitsstandards definiert.
BSI_IT-Grundschutz-Zertifizierung
Unser geschätzter Kollege, Herr Dipl.-Ing. Heinz Stukenbröker, ist seit 2006 vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik zertifiziert, dass der die Kompetenz besitzt, Audits nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz durchzuführen.

IT-Grundschutz – Was ist das?

Zur Erkennung und Bekämpfung sicherheitsrelevanter Schwachstellen in IT-Umgebungen bieten die IT-Grundschutz Kataloge (früher bekannt als IT-Grundschutzhandbücher) umfangreiche Informationen über die Grundlagen zum Erlangen einer Zertifizierung nach dem IT-Grundschutz. Diese Zertifizierung bestätigt Unternehmen und Organisationen, dass sie die geeigneten Maßnahmen zur Absicherung der IT-Systeme gegen IT-Sicherheitsbedrohungen realisiert haben.

IT-Grundschutz im Mittelstand

Für Kleine- und Mittlere Unternehmen ist diese komplexe Zertifizierung meist überdimensioniert. Aber eine Studie des BSI belegt: Im Durchschnitt werden rund zwei Drittel der in Anlehnung an den IT-Grundschutz abgefragten IT-Sicherheitsmaßnahmen in Unternehmen umgesetzt.

Daher freuen wir uns, sicherheitsbewussten Entscheidern und IT-Verantwortlichen nicht nur unsere umfangreiche Praxiserfahrung, sondern auch zertifizierte Expertise zur Realisierung sicherer IT-Umgebungen anzubieten.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.