Vertrauen Sie einem starken Partner: JOBRI Systemhaus in Gütersloh im Einsatz

Die Isselhorster Versicherung, professioneller Ansprechpartner für Versicherungsfragen in Gütersloh und Umgebung (Motto: „Vertrauen Sie einem starken Partner“), wurde bereits im Jahr 1883 gegründet. Nicht ganz seit dem, aber schon viele Jahre betreut das IT-Systemhaus JOBRI die zugehörigen EDV-Systeme.

Im zehnten Jahr als externe IT-Abteilung bei der Isselhorster Versicherung ist es Zeit für ein Resümee. Wir möchten an dieser Stelle den Kunden selbst zu Wort kommen lassen und exemplarisch aufzeigen, was zu unserem Tagesgeschäft als externe IT-Abteilung hier dazu gehört.

friedhelm-wellmeier

Erfahrungen mit JOBRI

Für die stets schnelle und konsequente Hilfe sind meine Kollegen und ich immer sehr dankbar. Ich kenne bei JOBRI meine persönlichen Ansprechpartner und lande nicht in dubiosen Hotlines. Auch die lösungsorientierte und auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Beratung hat immer Hand und Fuß. Fragen, ob und welche Investitionen sinnvoll sind, werden stets auf Augenhöhe ehrlich diskutiert. An dieser Stelle herzlichen Dank an das JOBRI-Team für die hervorragende Partnerschaft.
Friedhelm Twelmeier, ReWe/ EDV und Prokurist bei Isselhorster Versicherung V.a.G.

Während manch einer die Arbeit des IT-Betreuers noch als notwendiges Übel auffasst, das in etwa mit der widrigen Notwendigkeit eines Notfalldienstes im Haushalt gleichgesetzt wird, ist die bedarfsgerechte IT heute mehr und mehr vergleichbar mit dem Sondermaschinenbau. Hier werden Anforderungen zunächst systematisch erfasst, um dann mit bedarfsgerechten Lösungen spürbare Mehrwerte zu erzielen.
JOBRI-Erfahrung-IT-Sicherheit
Im Rahmen der IT-Betreuung mit JOBRI besteht die methodische Vorgehensweise (etwas vereinfacht) dabei meist aus diesen vier Schritten:

  • Probleme aufzeigen
  • Lösungen vorstellen
  • Spezifika der Organisation berücksichtigen
  • Erleichterungen inden Abläufen realisieren

 

Systemhaus JOBRI im Einsatz bei der Isselhorster Versicherung

Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Einblick in die genauen Tätigkeiten unserer IT-Experten bei der Versicherungsberatung ermöglichen. Wie in jeder Branche kommen spezifische Anforderungen ebenso zum Tragen, wie die klassischen Handlungsfelder Technik, Software und Service:

Besondere Herausforderung: Die propietäre AS/400-Welt
Während der frischgebackene IT-Systemadministrator die Google-Suche zu AS/400 bemüht, entlockt das proprietäre AS/400-Systen dem ein oder anderen alten Hasen sicher ein Lächeln – Immerhin gehörten die fulminanten Systeme über viele Jahre zum Standard der kaufmännischen Software-Handhabe.

Ebenso bei der Isselhorster-Versicherung: So läuft die im Versicherungswesen benötigte Software noch auf einem AS/400-System. Die Zusammenführung der gegenwärtigen IT-Infrastruktur mit der Welt der AS/400 konnte durch die erfahrenen JOBRI-Spezialisten realisiert werden.

Anforderungen ans Archiv durch BaFin & Co.
Die Versicherungsaufsicht durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz: BaFin) folgt dem Ziel, dass sich Kunden darauf verlassen können, dass ein Versicherer über einen sehr langen Zeitraum hinweg stets die Leistungen erbringen kann, die sie mit ihm vereinbart haben.

Daraus resultieren Vorgaben der BaFin, die sich konkret auf das Tagesgeschäft im Versicherungswesen auswirken. Bei der Isselhorster Versicherung werden diese durch die professionelle Betreuung durch den Archiv-Dienstleister und JOBRI sichergestellt.

PCs kommen in die Jahre
Die Trends in der IT änderen sich fortlaufend. Das fängt an bei PC-Gehäusen, die heute nicht mehr im wunderschönen gelb/grau daher kommen, sondern im schlichten schwarz. Veränderungen betreffen aber auch die Bereitstellung der gesamten IT-Infrastruktur.

So sind bei der Isselhorster Versicherung beispielsweise die in die Jahre gekommenen PC-Workstations längst von JOBRI durch Wyse-Terminals vor den Monitoren ersetzt worden. Um die versicherungsspezifischen Vorgänge intelligent und sicher abzubilden, wurde eine Infrastruktur geschaffen, die mit Netzwerk-Scannern an jedem Arbeitsplatz die intelligente Abbildung der Vorgänge ermöglicht.

Bedarfsgerechte Bereitstellung - natürlich mit TERRA Produkten
Trotz der Anpassung an sinnvolle IT-Trends sollten die organisationsspezifischen Anforderungen natürlich immer angemessen berücksichtigt werden.

So ist trotz unternehmensweiter Terminal-Einführung die Ausstattung der Unternehmensleitung und Außendienstler mit Notebooks manchmal sinnvoller.

JOBRI kann hier als TERRA Value Partner stets passende Produkte aus dem businessspezifischen TERRA-Portfolio empfehlen.

Safety first: Schutz für IT-Systeme
Gerade in Branchen, in denen personenbezogene und vertrauliche Daten eine besondere Rolle spielen, kommt der IT-Sicherheit eine besondere Bedeutung zu.

So hat JOBRI bei der Isselhorster Versicherung eine komplette Sicherheits-Struktur konzipiert und implementiert, die basierend auf aktuellen WatchGuard- und TrendMicro-Lösungen eine professionelle IT-Absicherung gewährleistet.

Anpassungen der IT-Infrastruktur
Einer der Vorteile bei der engen Zusammenarbeit mit dem IT-Partner: die sinnvolle Integration in die anstehenden Vorhaben des eigenen Unternehmens.

So wurden im Gebäude der Isselhorster Versicherung Umbauarbeiten realisiert, bei denen JOBRI insofern beteiligt war, dass im gleichen Atemzug die intelligente Anpassung der IT-Infrastruktur vorgenommen wurde.

Überprüfung der Serverraum Sicherheit im Online-Schnelltest

Mit ausgereiften Service-Konzepten, raffinierten Hochverfügbarkeitslösungen und einem geschärften Bewusstsein für die Bedrohungen von außerhalb werden die zahlreichen IT-gestützten Geschäftsprozesse vor gängigen Bedrohungen geschützt.

Aber wie steht es um die physikalische Sicherheit Ihrer IT-Systeme? Während die digitalen Gefahren weitreichendes Thema sind, wird die physikalische Absicherung der IT-Infrastruktur häufig vollkommen vernachlässigt.Sicherheit im Serverraum

Wilde Konstruktionen in Serverräumen

In den vielen Jahren bei mittelständischen Kunden haben wir schon die spannendsten Anordnungen, Aufbauten und Improvisationen feststellen müssen. Teilweise überwiegt das Chaos in Serverräumen derart, dass diese grobe Berliner Mundart die Situation gut zusammenfassen könnte.

Dass in einem kleinen oder mittleren Unternehmen nicht mal eben ein Rechenzentrum aufgebaut wird, wie bei den Kollegen der Wortmann AG, ist vollkommen klar – Dennoch ist auch bei überschaubaren Serveranlagen ein ausgeprägtes Bewusstsein ebenfalls über physische Gefahren sinnvoll. Denn wenn sie auftreten, sind sie meistens mit Totalausfällen verbunden.

Angefangen bei unordentlichen Kabelverlegungen, die nicht nur die Arbeit erschweren, sondern gerne auch mal Stolperfallen darstellen, über ärgerliche Fahrlässigkeit in Dokumentationen bis zur drohenden Total-Überhitzung des Serverraums – die Spannweite der Risiken ist groß.

Der IT-Grundschutz des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik charakterisiert die folgenden Gefährdungen als typisch in Serverräumen:

  • Höhere Gewalt
– Feuer
– Wasser
– Unzulässige Temperatur und Luftfeuchte
– Ausfall von Patchfeldern durch Brand

  • Organisatorische Mängel
– Fehlende oder unzureichende Regelungen
– Unbefugter Zutritt zu schutzbedürftigen Räumen

  • Technisches Versagen
– Ausfall der Stromversorgung
– Ausfall interner Versorgungsnetze
– Spannungsschwankungen/ Überspannung/ Unterspannung

  • Vorsätzliche Handlungen
– Manipulation oder Zerstörung von Geräten oder Zubehör
– Manipulation an Informationen oder Software
– Unbefugtes Eindringen in ein Gebäude
– Diebstahl oder Vandalismus

Wie steht es um die physikalische Sicherheit Ihrer IT?

Es heißt, 80% der IT-Administratoren sind über die physischen Gefahren nicht ausreichend informiert. Sie können hier im Online-Schnelltest erfahren, ob Sie dazugehören. Im Kurzcheck erfahren Sie, inwiefern die IT Ihres Unternehmens den IT-Grundschutzanforderungen entspricht:

serverraum-online-test

Gerne beraten wir Sie dazu ergänzend im persönlichen Gespräch. Unser Expertenteam kennt die typischen Gegebenheiten in mittelständischen Unternehmen, sodass wir Ihnen hier stets pragmatische Lösungsansätze empfehlen, die in einem sinnvollen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen.

IT Service Flatrate: Monatlicher Festpreis für Unternehmen

it-service-als-flatrateDie Bereitstellung funktionierender IT-Systeme ist ein klassischer Unterstützungsprozess im Unternehmen – die IT soll der einwandfreien Erbringung der Geschäftsprozesse dienen. Passend ausgerichtet auf die organisationsspezifischen Anforderungen und zu möglichst gleichbleibenden und geringen Kosten.

Ähnlich wie der Fuhrpark: Eine Flotte zweckmäßiger Autos sorgt für den Transport von Mitarbeitenden und Material. Auch hier stehen im Fokus: sichergestellte Zuverlässigkeit und eine klare Kostenstruktur. Deshalb entschließt sich manch Gewerbetreibender für den eigenen Fuhrpark eine Full-Service Flatrate einzukaufen. Richtig abgestimmt und kalkuliert, wird so von besonders günstigen Konditionen profitiert.

Kosten der IT im Mittelstand

Aber wie steht es um die Bereitstellung der IT-Infrastruktur? Hier zeichnet sich im Mittelstand immer noch ein sehr heterogenes Bild: verschiedene Lieferanten, unklare Zuständigkeiten, zufällige Reaktionszeiten, offene Langzeit-Projekte und nicht zuletzt die ausufernden Kosten.

service-cards-jobri

Vorteile IT-Service als Flatrate

Dabei ist es dank neuer Tools der Fallbearbeitung und System-Überwachung heute ohne weiteres möglich, auch den vollständigen IT-Service (also Verwaltung, Wartung und Administration) zu gleichbleibenden und überschaubaren Kosten einzukaufen. In diese Richtung geht auch unser Service-Angebot für zentrales IT-Management JOBRI ProActive 2.0, das sich kürzlich für den Innovationspreis IT 2014 qualifizierte.

Mehr Transparenz

Gerade bei immer unüberschaubarer werdenden IT-Systemen, haben Sie als Kunde das größte Interesse zu erfahren, was der IT-Service in welchem Umfang tut. Diese Informationen stehen Ihnen detailliert zur Verfügung.

Höchste Sicherheit

Regelmäßige Wartung stellt den reibungslosen Betrieb Ihrer IT-Systeme sicher. Die Flatrate wird natürlich auf Ihre IT-Infrastruktur ausgerichtet. So wird die professionelle Betreuung und der individuell abgestimmte Rahmen sichergestellt.

Bessere Kalkulation

Mit einem konstanten monatlichen Betrag lässt sich vorteilhafter kalkulieren: Fixe IT-Investitionen, keine Kosten-Überraschungen mehr. Ganz zu schweigen von den Kosteneinsparungen, die durch die regelmäßige IT-Wartung ermöglicht werden.

Vorteile im Vergleich zur herkömmlichen IT-Betreuung:

      • Bedarfsgerecht Serviceleistungen sichern: Benötigte IT-Qualifikation wird temporär verfügbar
      • Mehr Professionalität und Planungssicherheit im Betrieb Ihrer IT
      • Sorgen über Garantien, Lizenzen und wichtige Updates komplett outsourcen
      • Überraschungen und Kostenrisiken vermeiden: Mit Administrations- und Wartungskosten sicher kalkulieren
      • Wieder mehr Konzentration auf Ihre Kernaufgaben.

Erfahrungen mit Stundenkontingenten

Kunden, die auf fest definierte Stundenkontingente setzen, haben einfach die Gewissheit, dass ihre IT zuverlässig läuft. Das ist wie beim Auto: Ich kann mit einer Panne irgendwo liegen bleiben oder einfach regelmäßig zur Inspektion fahren, bei der Mängel direkt behoben werden. Klar, bei nur einem Notebook in der Firma ist das nicht unbedingt notwendig – aber bei größeren IT Umgebungen ist eine IT-Service Flatrate ein ungemeiner Vorteil!
Nadine Glener, Anwendungsberatung und -support

Wir beraten Sie gerne zu Ihren IT-Service Flatrate Möglichkeiten: