Case Study: Mittelständische Tradition trifft innovative Datensicherung

Eine Herausforderung, mit der sich viele mittelständische Unternehmen konfrontiert sehen, ist der richtige Umgang mit dem rapide anschwellenden Datenvolumen. Längere Ausfallzeiten kann sich ein Unternehmen, das vor allem auf Flexibilität bei der Kundenbetreuung und kontinuierliche Belieferung setzt, keinesfalls leisten. Deswegen lag es Geschäftsführer Jörg Becker von der Becker Chemie GmbH besonders am Herzen, die vorherrschende IT-Infrastruktur anzupassen und die Wiederherstellungszeiten für den Worst Case deutlich zu reduzieren.

Die Becker Chemie GmbH ist ein mittelständischer Traditionsbetrieb mit bereits über 85 Jahren Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von chemischen Qualitätsprodukten. Aufgrund des stetigen Unternehmenswachstums und den damit einhergehenden steigenden Anforderungen an die IT, musste vordringlich die IT-Infrastruktur zur Datensicherheit (Backup und Restore) angepasst und optimiert werden.
„Wir hatten ein drängendes Durchsatzproblem, das unser Backup-Fenster nahezu sprengte, und wir bekamen von unserem Systemhaus eine perfekte High-Speed-Lösung – in kürzerer Zeit als wir gehofft hatten.“
Jörg Becker, Geschäftsführer der Becker Chemie GmbH, Becker Chemie GmbH
Unser Team vom IT-Systemhaus JOBRI kam nach einer Situationsanalyse zu der Empfehlung, eine schnelle RDX® QuikStation™ 8 mit 10Gbit-LAN-Anschluss zu installieren, die mit den neuen RDX-Wechselplatten ausgestattet werden sollte. Der Vorteil dieser Wechselplatten: eine deutliche Steigerung in der Kapazität von bis zu 32 TB und in der Geschwindigkeit.
Die zentrale Aufgabe der Backup-Lösung ist die Sicherung der VMware-Infrastruktur. Die eingeführten Backup-Intervalle, die deutlich weniger Zeit beanspruchen, finden nun in einem regelmäßigen Rhythmus statt. Allein aufgrund der derzeitigen Bedrohung durch Ransomware ist es unabdingbar, eine ausgelagerte und nicht über das Netz zugängliche Datensicherungslösung einzusetzen. Dafür sind die Komponenten der RDX-Technologie von Tandberg Data ideal.

Unsere Lösung auf einen Blick

  • Tandberg RDX® QuikStation™ mit 10GB Anbindung

  • Hochperformante 10GB LAN Anbindung
  • Hochperformante Schreib-Lesegeschwindigkeit durch den Einsatz von SSD Speichermedien
  • Abgesetzte Datensicherungsmedien zum Schutz vor Ransomware und Co.
  • Bis zu 32TB Speicherkapazität im Online-Zugriff
  • Unbegrenzte Speicherkapazität im Offline-Zugriff durch Wechselspeichermedien
  • Die Tandberg RDX-Quikstation-10GB kann mit jeder gängigen Backup-Software betrieben werden.
Tandberg Data

......

Tradition trifft innovative Datensicherung

IT-Monitoring im Mittelstand

Ein ganzheitliches IT-Monitoring war bislang mit hohen Investitionen verbunden, die sich nur Großunternehmen leisten konnten. Doch die Überwachung der eigenen IT-Struktur geht nicht nur große Konzerne etwas an. Auch mittelständische Unternehmen sind heute von einer zuverlässigen IT abhängig.

Was kostet Sie ein IT-Ausfall, wenn es hart auf hart kommt?

Um die IT-Infrastruktur zu überwachen, können verschiedene Monitoring-Tools genutzt werden. Allerdings fokussieren die meisten Tools nur einzelne Teilbereiche der IT. Was fehlt, ist eine ganzheitliche Betrachtung des gesamten Systems, damit auch in Zukunft der Unternehmenserfolg gesichert werden kann. Ursachen für solch eine lückenhafte Betrachtung sind häufig knappe Ressourcen oder die Komplexität des Tools, die für Mitarbeiter oft zur Herausforderung wird. Die Folgen einer unzureichenden Überwachung sind schwerwiegend.
Das Angebot für Monitoring-Tools ist groß. Dazu kommt, dass jedes mittelständische Unternehmen spezifische Bedürfnisse und Anforderungen hat, die ein Tool erfüllen muss. Da fällt die Auswahl des geeignetsten Werkzeugs nicht leicht. Es gilt, die gewachsene Komplexität zu reduzieren und gleichzeitig eine professionelle Verwaltung sicherzustellen – nahtlos und effizient. Setzen Sie auf Qualität statt Quantität, um diese Ziele zu erreichen! Wir haben dafür eine innovative Lösung entwickelt: ProActive 2.0.

Wir definieren IT-Support neu

ProActive 2.0 lässt sich ohne großen Aufwand und ganz individuell an Ihre vorhandene IT-Struktur anpassen. Unsere Lösung ermöglicht einen umfassenden Einblick in Ihr gesamtes IT-Netzwerk. Mit der 24/7- Überwachung wird IT-Support neu definiert.
ProActive 2.0 sorgt automatisch und völlig selbstständig dafür, dass unsere Spezialisten bei Problemen umgehend alarmiert werden. Bevor die Sicherheit Ihres Systems in Gefahr ist, haben wir schon zielgerichtete Gegenmaßnahmen eingeleitet.
Ihr Profit: Eine kontinuierliche Überwachung der zentralen Parameter Ihrer heterogenen IT-Landschaft.
  • Systemverfügbarkeit
  • Geschwindigkeit
  • Auslastung
Unser Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit Ihnen ein aktives und leistungsstarkes, zentrales IT-Management zu implementieren, das auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Bei uns erhalten Sie von der Beratung über die Umsetzung bis zum begleitenden Support alles aus einer Hand. Kontaktieren Sie uns!

„WannaCry“ im Keim ersticken

Die Cyberattacke mit dem Krypto-Trojaner „WannaCry“ erregt großes Aufsehen. Der Angriff wird als größte Cyberattacke der Geschichte betitelt. Die Opfer: Über 200.000 Organisationen und Privatpersonen in mehr als 150 Ländern. Die Folgen für unsere Wirtschaft können bisher nur vermutet werden.
Momentan arbeiten zahlreiche IT-Spezialisten daran, den Ausgangsort des Angriffs zu lokalisieren. Auch die Experten des europäischen Cybercrime-Zentrums von Europol sind an den Ermittlungen beteiligt und versuchen, die verantwortlichen Cyberkriminellen zu identifizieren. Zusätzlich möchte Europol eine Software entwickeln, die es für die Opfer ermöglichen soll, ihre verschlüsselten Daten auch ohne eine Lösegeldzahlung zurückzugewinnen.

Wie sieht die Zukunft aus?

  • jobri-proactive2-0
  • business-warrior
Dieser Vorfall zeigt deutlich, dass entscheidende Sicherheitsmaßnahmen in vielen Unternehmen aber auch bei Privatpersonen keinen vorrangigen Punkt auf der Agenda darstellen. Sämtliche Sicherheitshinweise und Update-Empfehlungen werden aufgeschoben oder gar ignoriert.

Cyberangriffe diesen Ausmaßes werden jedoch in Zukunft noch häufiger auftreten. Allein von der Ransomware „WannaCry“ werden in der nächsten Zeit zahlreiche, nicht weniger ungefährliche Abwandlungen erwartet. „WannaCry“ war also nur der Anfang.

Unsere Lösung: ProActive 2.0

Deswegen lautet unsere Devise: Fehler erkennen bevor sie zu einem Problem werden! Lange bevor Sie selbst herausfinden, dass die Sicherheit Ihres Systems in Gefahr sein könnte, haben wir bereits zielgerichtete Gegenmaßnahmen eingeleitet. ProActive 2.0 bietet Ihnen eine IT-Service-Komplettlösung für Ihre gesamte IT-Infrastruktur: Mit systematischen Überwachungsroutinen, Servicevereinbarungen und organisationsspezifischen Routinen sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Wie managen Sie Ihre IT? ProActive 2.0 Imagefilm

Sind Sie und Ihr Unternehmen auf einen möglichen Angriff durch Ransomware vorbereitet? Bei uns erhalten Sie von der Beratung über die Implementierung bis zum begleitenden Support alles aus einer Hand. Kontaktieren Sie uns!

Ist Ihr Unternehmen bereit für die EU-DSGVO?

law_sign
Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) rückt immer näher. Zwar wurde sie bereits im Dezember 2015 beschlossen, in Kraft tritt das neue Gesetz allerdings erst ab Mai 2018. Dennoch sollten sich Unternehmen schon jetzt mit der DSGVO beschäftigen, denn die neue Gesetzeslage bringt viele Herausforderungen für die IT-Sicherheit mit sich.

Welche Auswirkungen hat die DSGVO?

Die DSGVO soll ab 2018 für eine einheitliche und länderübergreifende EU-Datenschutzgesetzgebung sorgen. Dies hat den Vorteil, dass bestimmte Prozesse deutlich vereinfacht werden können. Für Unternehmen, die mit persönlichen Daten von Bürgern aus den EU-Ländern arbeiten, bedeutet das neue Gesetz jedoch auch enormen Aufwand. Aufgrund der hohen Komplexität und der strengen Anforderungen der DSGVO kann davon ausgegangen werden, dass die Umstellung erheblichen Zeit- und Kostenaufwand benötigt. Die Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben würde bedeutende Konsequenzen mit sich ziehen: Mit Sanktionen bis zu 4 % des Jahresumsatzes können die Unternehmen rechnen, falls keine ausreichende Anpassung an die DSGVO stattgefunden hat. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihr Unternehmen fit für die europäische DSGVO machen und alle notwendigen Änderungen rechtzeitig umsetzen.

IT-Sicherheit und ihre Dokumentation

Die DSGVO hat einen relevanten Einfluss auf die IT-Sicherheit und ihre Dokumentation. Mitte des Jahres soll ein Musterverzeichnis veröffentlicht werden, das die zu dokumentierenden Verarbeitungstätigkeiten auflistet und detaillierte Gestaltungregelungen für diese Dokumentation festlegt.

Sieben Neuerungen in der EU-DSGVO

  • Datennutzung: Nutzung personenbezogener Daten nur nach Einwilligung oder gesetzlichen Grundlage
  • Datensicherheit: Verpflichtung zur Umsetzung geeigneter Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten und ihre Dokumentation
  • Recht auf Vergessen werden: Löschung von Daten auf Wunsch des Betroffenen
  • Dokumentation der Organisation: Anlegen eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
  • Datenschutz-Folgeabschätzung: Darstellung der zugrunde liegenden Grundlage der Verarbeitung und der Bewertung der Risiken für kritische Datenverarbeitungen
  • Reaktion auf Datenpannen: Benachrichtigung der Aufsichtsbehörde innerhalb von 72 Stunden nach einem Hackerangriff oder nach Datenpannen und Information der betroffenen Person.
  • Empfindliche Bußgelder: Bei Nicht-Beachtung der EU-DSGVO drohen Bußgelder bis zu 20 Mio. € oder bis zu vier Prozent des Jahresumsatzes.

Die DSGVO auf einen Blick

klicken Sie hier

mesonic goes TV!

In jeder Minute, die Sie mit Ärger verbringen, verpassen Sie 60 glückliche Sekunden. Deswegen gibt es für eine wirklich gute Business-Software ein entscheidendes Kriterium: Keinen Ärger!

Diese Business-Software von unserem Partner mesonic ist jetzt Thema einer groß angelegten TV-Kampagne. Mit einem achtsekündigen Spot will das Unternehmen auf seine Premium-Produkte aufmerksam machen, die dieses ausschlaggebende Kriterium voll und ganz erfüllen: Einmal gestartet und die Software läuft und läuft und läuft. So können Sie den Business-Software-Ärger garantiert vermeiden!

  • mesonic-logo
  • mesonic-datenverarbeitung
  • mesonic

Das Animanual-Video erklärt Ihnen in nur 33 Sekunden die wichtigsten Fakten zu mesonic.



Auch wir als Ihr Fachhandelspartner sind erst zufrieden, wenn Sie es sind. Deshalb bieten wir passend zur aktuellen mesonic-Fernseh-Präsenz kompetente mesonic WinLine Beratung und Support der gewinnenden Art.

Bei einem der führenden Anbietern von Vorhang- und Sonnenschutzsystemen konnten wir bereits eine erfolgreiche Zusammenarbeit feiern: Mithilfe der mesonic WinLine optimierten wir vom IT-Systemhaus JOBRI die Auftrags-, Lager- und Versandprozesse bei der Firma Karl F. Buchheister. Mehr dazu können Sie gerne in unserem Referenzbericht nachlesen.

mesonic-sidebar
Jetzt lesen!
pdf

Verfügt Ihr Unternehmen ebenfalls über Anforderungen, die eine Standardsoftware nicht erfüllen kann? Dann kontaktieren Sie uns! Wir begleiten Sie von der Planung bis zur Umsetzung mit dem Ziel, Ihre Prozesse effizienter zu gestalten!

Der Herr der Lage bleiben: So funktioniert zentrales IT-Management

Wie viel kostet Sie ein Systemausfall?

Probleme im IT-Netzwerk können enorme negative Auswirkungen auf die Produktionsabläufe und damit auf die Wirtschaftlichkeit Ihres Unternehmens haben. Umso komplexer die IT-Struktur wird, desto höher sind die Anforderungen an die Überwachungskonzepte. Dabei gilt es nicht nur die Anzahl der Netzwerkausfälle zu reduzieren, sondern viel mehr Fehlerzustände rechtzeitig zu erkennen und zu beheben bevor es überhaupt zu einem Ausfall kommt. Ziel ist es also, ein aktives, leistungsstarkes und zentrales IT-Management zu implementieren, das den Unternehmenserfolg auch langfristig sichert.

Qualität statt Quantität

Viele Unternehmen setzen auf Quantität statt Qualität und nutzen viele diverse Monitoring-Tools, um unterschiedliche Bereiche der IT separat zu überwachen. Dies jedoch reduziert die Reaktionsgeschwindigkeit auf mögliche Fehler und fördert sogar eine passive Lösungsfindung. Was fehlt, ist eine ganzheitliche Betrachtung der gesamten IT-Infrastruktur, um ein schnelleres und konzentriertes Handeln zu ermöglichen.

überwachung-jobri
management
berichte-jobri

Fehler erkennen bevor sie zu einem Problem werden

Da jeder Ausfall mit enormen Kosten verbunden ist, müssen Sie sich auf Ihr Monitoring-Tool und Ihren IT-Dienstleister verlassen können. Unsere innovative Komplettlösung für zentrales IT-Management ProActive 2.0 setzt Ihre wertvollen Ressourcen effizient ein: Kein zeitaufwendiges Suchen von Problemursachen, sondern die automatische Identifizierung von Schwachstellen steht bei unserem IT-Service im Vordergrund. ProActive 2.0 ermöglicht einen umfassenden Einblick in Ihr gesamtes Netzwerk und benachrichtigt unsere Spezialisten bei Unstimmigkeiten und Auffälligkeiten. Eine kontinuierliche Überwachung aller kritischen Anwendungen und die automatische Erstellung und Verteilung von Berichten ermöglichen eine schnelle Reaktion auf potenzielle Probleme.

verbindung

Ihr Profit: eine 24/7-Überwachung der zentralen Parameter Systemverfügbarkeit, Geschwindigkeit und Auslastung Ihres IT-Netzwerkes.